Merkliste

Kurzurlaub Köln - Die bunteste Erfahrung des Rheinlands

20% Rabatt*
Gutscheincode: SOMMER20

Jetzt buchen!

*einlösbar nur auf ausgewählte Reisen der Kategorie "SOMMER-SPECIAL" bis zum 31.07.2019. Letzter gültiger Abreisetermin 15.09.2019.

 

Kurzurlaub in Köln ist bei deutschen Kurzurlaubern sehr beliebt. Mit etwas mehr als einer Million Einwohner ist Köln nach Berlin, Hamburg und München die viertgrößte Stadt Deutschlands. In römischer Zeit gegründet ist die Stadt außerdem eine der ältesten Städte Deutschlands. Entsprechend weit reicht die Geschichte der Stadt zurück. Darüber hinaus handelt es sich um eine überaus lebendige Stadt, was spätestens in der so genannten fünften Jahreszeit klar wird, wenn während des Karnevals ganz Köln buchstäblich Kopf steht. Doch auch jenseits der närrischen Tage gibt es zahlreiche Gründe, warum Sie einen Kurzurlaub in Köln ins Auge fassen sollten.

Sortieren nach

Das große Wahrzeichen: der Dom

Wer vor dem Kölner Dom steht, hat den Eindruck, ein jahrhundertealtes Bauwerk zu bestaunen. Und tatsächlich wurde mit seinem Bau im Mittelalter begonnen. Die zu Anfang im 13. Jahrhundert durchaus rege Bautätigkeit wurde jedoch immer spärlicher und die Arbeiten schließlich 1528 vollkommen eingestellt. Fertiggestellt wurde der Dom daher erst im Jahre 1880. In der Zwischenzeit bildete über 500 Jahre ein hölzerner Baukran das zentrale Wahrzeichen der Stadt Köln. Erbaut wurde der Dom als Pilgerstätte, da während des Hochmittelalters der damalige Reichskanzler Rainald von Dassel in seiner Funktion als Erzbischof von Köln die Gebeine der Heiligen Drei Könige von Rom nach Köln geholt hatte. Schon aufgrund dieser bedeutenden Reliquie führt am Dom beim Kurzurlaub in Köln kein Weg vorbei.

Blick über die ganze Stadt Köln

Die Museen von Köln

Natürlich gibt es bei einem Kurzurlaub in Köln kaum etwas Schöneres, als bei gutem Wetter durch die Stadt zu flanieren, sich Sehenswürdigkeiten wie den Römerturm anzuschauen oder von der Hohenzollernbrücke einen Blick auf den Rhein und dessen Ufer zu werfen. Trotzdem hat die Stadt auch bei schlechtem Wetter einiges zu bieten. Dies gilt insbesondere für die Museen von Köln. Wenn Sie sich für die frühe Geschichte der Stadt interessieren, empfiehlt sich ein Besuch im Römisch Germanischen Museum. Steht Ihnen der Sinn dagegen eher nach moderner Kunst, ist das Ludwig Museum die richtige Adresse. Für die klassische Kunst gibt es in Köln mit dem Wallraff-Richartz-Museum ebenfalls eine bedeutende Ausstellung. Sollten Sie dagegen mit Kindern im Kurzurlaub in Köln sein, dürfte kein Weg am Schokoladenmuseum vorbei führen. Zu den besonders wichtigen Dauerausstellungen der Stadt gehören außerdem das Naturkundemuseum sowie das Landesmuseum.

Blick auf ein Fachwerkhaus in der Altstadt Köln

Kultur und Theater

Dank zahlreicher Bühnen ist beim Kurzurlaub in Köln auch in Sachen Abendprogramm viel Abwechslung möglich. Die Stadt ist Heimat der unterschiedlichsten Arten von Theatern. So gibt es etwa mit dem Arkadas Theater ein interkulturelles Theater, welches ursprünglich als freie türkische Bühne gegründet wurde.Das Casamax Theater hat sich dagegen dem Kinder- und Jugendtheater verschrieben. Das Puppenspiel hat in Köln seine Heimat im Hänneschen Theater. Mit der Studiobühne besitzt Köln außerdem das älteste Universitätstheater Deutschlands. Insgesamt kommt die Stadt auf gut 60 Bühnen. Unter diese fällt auch das Gloria Theater, wo nicht nur Schauspiel stattfindet, sondern das auch als Partylocation sowie als Konzerthalle genutzt wird. Überhaupt wird auch Musik in Köln groß geschrieben, wofür die Kölner Philharmonie nur einer von vielen Belegen ist. Wie Sie sehen genügt ein einziger Kurzurlaub in Köln nicht, um sich der gesamten Bandbreite der Kultur in der Stadt zu widmen. Dies umso mehr als es eine Reihe weiterer Veranstaltungsorte wie den Kölner Gürzenich gibt. Benannt nach einer bedeutenden Kölner Patrizierfamilie bietet diese Halle das ganze Jahr über ein buntes Programm kultureller Highlights unterschiedlichster Art.

Blick auf den Hauptbahnhof Köln von der Domplatte

Karneval in Köln

Sollten Sie Köln erleben wollen, wie es sich am liebsten selber sieht, dann sollten Sie Ihren Kurzurlaub in Köln in die Hochzeit des Karnevals legen. Zwar dauert der Karneval offiziell vom 11.11. bis zum Aschermittwoch des folgenden Jahres. Seinen Höhepunkt erlebt er aber ganz klar ab dem Donnerstag der Weiberfastnacht, die in Köln Wieverfastelovend genannt wird. Die wohl wichtigste Veranstaltung dieser Zeit bildet der große Umzug am Rosenmontag, der regelmäßig auch im Fernsehen übertragen wird. Sollten Sie allerdings erwarten, parallel zum Karneval einen regulären Stadturlaub in Köln verbringen zu können, werden Sie im Zweifel schnell eines besseren belehrt, weil wirklich alles und so gut wie jeder während dieser Zeit praktisch durchgehend feiert. Insofern erwartet Sie in dieser Zeit des Jahres ein Kurzurlaub in Köln der besonderen Art. Wollen Sie es dagegen zwischen den abendlichen Besuchen in den verschiedenen Theatern und Restaurants eher ruhig angehen lassen, ist neben Spaziergängen durch die Innenstadt ein Besuch der Claudius Therme eine gute Möglichkeit zum Entspannen.

Blick auf einen verkleideten Menschen beim Kölner Karneval

Shopping und Ausgehen in Köln

In Köln lässt sich jedoch nicht nur wunderbar Urlaub machen, sondern auch hervorragend einkaufen. Die Innenstadt bietet ein breit gefächertes Angebot von Fachgeschäften praktisch jeder Art. Das gilt besonders für das Belgische Viertel mit seinen vielen, schönen Bauten aus der Gründerzeit. Im Szeneviertel befinden sich nicht nur zahlreiche Läden, sondern auch viele Cafés, Bars, Galerien und kleinere Theater. Entsprechend bunt gestaltet sich in den nach belgischen Orten benannten Straßen auch das Nachtleben. Insofern ist das Belgische Viertel der ideale Ort, einen langen Tag in Köln spät abends in Ruhe ausklingen zu lassen.

Weitere Kurzreisen in der Region rund um Köln

Sortieren nach