Merkliste

Reisetipps: Die 5 besten Tipps für einen entspannten Kurzurlaub

© Henner Damke/shutterstock.com

Entzieht Ihnen der Alltag die letzten Kraftreserven und liegt Ihr nächster langer Urlaub noch in weiter Ferne? Dann nehmen Sie sich eine kleine Auszeit und buchen Sie spontan einen Kurzurlaub. Wir geben Ihnen 5 wertvolle Reisetipps für den kleinen Urlaub zwischendurch.

Erster Reisetipp: Von einer entspannten An- und Abreise bis hin zum passenden Urlaubsziel

Jeder Urlaub beginnt mit der Planung der An- und Abreise. Versuchen Sie nach Möglichkeit, die Reisezeit so zu legen, dass Sie nicht erst am Abend vor dem nächsten Arbeitstag zurückkehren. Einen Tag als Puffer zu haben, wirkt Wunder.

Was die Wahl des Reiseziels betrifft, empfehlen wir Ihnen einen Trip zu buchen, der keine lange Anreise erfordert. Oftmals bieten sich bereits in unmittelbarer Nähe vielfältige Angebote. Schließlich möchten Sie nicht die meiste Zeit mit der Hin- und Rückfahrt verbringen.

Wählen Sie vorrangig ein Ziel, an dem Sie sich wohl fühlen und wirklich abschalten können. Einige suchen ein tolles Hotel in einer Metropole, andere bevorzugen eine einsame Hütte in den Bergen und wieder andere sehnen sich nach einer kühlen Brise am Meer. Es liegt an Ihnen, wohin Sie gern reisen möchten.

 

Miniaturfiguren wandern für eine Landkarte
© theskaman306/Shutterstock.com

Zweiter Reisetipp: Arbeit und Co. bleiben zu Hause

Der wohl größte Luxus unser Zeit ist es, nicht ständig erreichbar zu sein, weder für den Chef noch für die Kollegen. Nehmen Sie sich eine echte Auszeit und lassen Sie Handy, Laptop oder Pieper zu Hause. Der Verzicht auf Social Media fällt vielen schwer, bewirkt jedoch, dass man sich endlich mal wieder auf das Wesentliche konzentrieren kann. Auf diese Weise gelingt es Ihnen, sich vollkommen zu entspannen und Abstand vom Alltag zu gewinnen. Lassen Sie die Gedanken an neue Projekte und Aufgaben im Beruf zu Hause und genießen Sie die Zeit, die Ihnen vergönnt ist.

Miniaturstopschild und Pilone vor Smarthphonedisplay
© pim pic/Shutterstock.com

Dritter Reisetipp: Weniger ist mehr - Sightseeing im Rahmen halten

Bei einer Kurzreise sollte nicht das Ziel verfolgt werden, möglichst viele Sehenswürdigkeiten in kürzester Zeit zu sehen, sondern viel Ruhe und Entspannung zu erfahren. Führen Sie eine "lighte Version" durch und suchen Sie sich beispielsweise drei Highlights aus, die Ihnen am Herzen liegen.

Generell empfiehlt es sich für Städtereisen ein paar feste Touren zu buchen. So müssen Sie nicht auf eigene Faust die Stadt erkunden, sondern werden direkt zu den wichtigsten Hot Spots gebracht. Die gewonnene Zeit verbringen Sie im Anschluss im Spa oder verwöhnen sich in einem ausgewählten Restaurant mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Auch für Naturliebhaber haben wir nützliche Reisetipps. Wenn Sie die totale Entspannung inmitten von Natur erleben, dann wählen Sie für ein Wochenende kleinere Wandertouren. Das gilt sowohl für Gipfelstürmer, als auch für Fans stundenlanger Strandspaziergänge, denn bei einem Kurztrip steht Entspannung im Vordergrund.

Älteres Ehepaar macht bei einer Sightseeingtour ein Selfie vor einen Gebäude
© FS Stock/Shutterstock.com

Vierter Reisetipp: Zeit für sich nehmen

Vielen fällt es schwer, sich vom alltäglichen Stress zu befreien. Doch das Einplanen von Pausen ist notwendig. Widmen Sie Ihre Aufmerksamkeit wieder einmal einem guten Buch, egal ob Taschenbuch oder modernem eBook. Gehen Sie in Gedanken auf eine Reise, die es Ihnen ermöglicht, Abstand zu gewinnen.

Alternativ können Sie sich eine Playlist zusammenstellen und runterladen. Lauschen Sie Ihrer Lieblingsmusik oder verfolgen Sie entspannt ein Hörspiel. Sie allein wissen am besten, welche Freizeitaktivität Ihnen Ruhe und Gelassenheit vermittelt. Schlafen Sie einmal richtig aus und versuchen Sie einen Tag ohne feste Unternehmungen einzuplanen. Starten Sie erholt und entspannt in den neuen Tag.

Weißer Relax-Schriftzug vor drei Kerzen im Hintergrund
© icsnaps/Shutterstock.com

Fünfter Reisetipp: Verspätungen und anderen Ärger gelassen sehen

Es raubt einem den letzten Nerv, wenn sich Züge verspäten oder Hotels überbucht sind. Der Ärger ist nachvollziehbar. Allerdings ist dieser auch Gift für eine effektive Erholung. Unsere Reisetipps beschränken sich daher nicht auf Destinationen und Unterkünfte, sondern sollen Ihnen auch dabei helfen, gelassen mit derartigen Situationen umzugehen. Bedenken Sie, dass Sie es nicht persönlich ändern oder Einfluss darauf nehmen können. So schwer es im ersten Moment erscheint. Denken Sie immer daran: In der Ruhe liegt die Kraft

Angedeuteter Ausschnitt einer Uhr im Vordergrund und durchschimmerdes Bild von Reisenden im Hintergrund
© Quality Stock Arts/Shutterstock.com

Mithilfe von Reisetipps den Urlaub genießen

Nehmen Sie sich eine Auszeit, wenn Sie mit Ihren Kräften am Ende sind. Ein kurzer Urlaub ermöglicht es Ihnen vom Alltag abzuschalten und neue Energie zu tanken. Hier geht es nicht darum, möglichst viel in kurzer Zeit zu sehen und zu erleben, sondern viel mehr darum, zur Ruhe zu kommen. Wir hoffen, dass unsere Reisetipps Ihnen dabei helfen im Urlaub komplett abschalten zu können.