Merkliste

Die Störtebeker Festspiele an der Ostsee in Ralswiek auf Rügen

Seit 1993 finden die Störtebeker Festspiele um die Abenteuer des Klaus Störtebeker alljährlich in Ralswiek auf der Insel Rügen statt. Von Ende Juni bis Anfang September steht Deutschlands erfolgreichste Freilichtbühne im Zeichen des Freibeuters aus dem 14. Jahrhundert. Seit der ersten Aufführung hat die Inszenierung Störtebekers mehr als 7,3 Millionen Besucher nach Rügen und auf die Naturbühne am großen Jasmunder Bodden gezogen. 

Sortieren nach
© Störtebeker Festspiele
© Störtebeker Festspiele
© Störtebeker Festspiele
© Störtebeker Festspiele
© Störtebeker Festspiele
© Störtebeker Festspiele
© Störtebeker Festspiele
© Störtebeker Festspiele

Ein Erlebnisgeschenk - Urlaub und Eventticket für die Störtebeker Festspiele

Möchten Sie einem lieben Menschen eine Freude bereiten? Verschenken Sie ein Erlebnis inklusive Unterkunft für zwei Nächte mit Frühstück. Jetzt eine Kurzreise buchen und die Eintrittskarte für die Störtebeker Festspiele im Paket GRATIS erhalten. Zum Angebot gehört ein kulinarisches Abendmahl im Partnerrestaurant. Erleben Sie die Faszination der Störtebeker Festspiele live und verbinden Ihren Eventbesuch doch mit einem ganz besonderen Highlight - einem Kurztrip mit zwei Übernachtungen auf der Insel Rügen.

Das Programm der Störtebeker Festspiele

Besucher dürfen sich bei der Vorführung von "Schwur der Gerechten" auf über 150 Mitwirkende, 30 Pferde und viele Schiffe, zahlreiche Spezialeffekte sowie atemberaubende Stunts freuen. Abgerundet wird das Programm mit einer Adlershow und einem Feuerwerk, das jeden Spielabend beschließt. Ihr Besuch der Störtebeker Festspiele wird ein Erlebnis, das dauerhaft in Erinnerung bleibt und Ihr Interesse für den weiteren Verlauf der Geschichte - und einen Besuch im kommenden Jahr weckt. 

Wo und wann findet das Event statt?

Die Störtebeker Festspiele werden jedes Jahr zwischen Ende Juni und Anfang September in Ralswiek veranstaltet. In diesem Jahr wird zwischen Montag und Samstag täglich ab 20 Uhr gespielt. Auftakt ist im Juni, die letzte Aufführung findet im. September statt. Wie in jedem Jahr finden auch die diesjährigen Störtebeker Festspiele am Ufer des Jasmunder Boddens, auf der großen Naturbühne in Ralswiek statt. 

 

Die Tradition und Geschichte hinter den Störtebeker Festspielen

Klaus Störtebeker, Hauptfigur und Held der Störtebeker Festspiele wurde in seiner Zeit als Held gefeiert. Er war ein Pirat, ein Freibeuter der Ostsee. Die Naturbühne in Ralswiek wurde in 1959 durch die Oberen der DDR-Regierung im Rahmen eines Kulturauftrags erbaut und sollte der Austragungsort der jährlichen "Rügenfestspiele" sein. Der ganze Ort Ralswiek wurde in Folge als Festspielort angelegt. Von Anfang an war Klaus Störtebeker der Mittelpunkt der Festspiele und ein Name, der sich in der damaligen DDR und später in ganz Deutschland verbreitete. Der Grundstein wurde mit der damals aufgeführten "Dramatischen Ballade" um den Freibeuter gelegt. Seit 1993 wird die Legende mit aufeinander aufbauenden Aufführungen über einen vier- bis sechsjährigen Zeitraum erzählt.